ASU Ausgabe: 06-2016

Lärm messen und mindern

Tabelle 1: Auswirkungen von Schall auf den Menschen (in Anlehnung an TRLV Lärm, Teil 1)

Tabelle 1: Auswirkungen von Schall auf den Menschen (in Anlehnung an TRLV Lärm, Teil 1)

Gesundheitsschutz  Lärmschwerhörigkeit ist nach wie vor die Berufskrankheit mit den höchsten Anerkennungsquoten, weshalb diesem Arbeitsumweltfaktor besondere Bedeutung zukommt. Die Vermeidung von schädigendem Lärm, aber auch von störenden Geräuschen sollte an jedem Arbeitsplatz erfolgen. Voraussetzung für die Festlegung von geeigneten Lärmminderungsmaßnahmen ist die Bewertung der Lärmbelastung. Martin Schmauder

„Lärm im Sinne der Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung ist jeder Schall im Frequenzbereich zwischen 16 Hz und 16 kHz (Hörschall), der zu einer Beeinträchtigung des Hörvermögens oder zu einer sonstigen mittelbaren oder unmittelbaren Gefährdung von Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten führen kann. […] Hörschall wird als Lärm bezeichnet, wenn er durch seine...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort:

Wenn Sie die Checkbox "Angemeldet bleiben" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.

Mehr zum Thema Angemeldet bleiben und Cookies finden Sie hier.

ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU –Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“