Editorial

Teilnahme am Arbeitsleben statt Rente – wie gestalten?

04.06.2018 - Zur Gesunderhaltung der Menschen wurde für das Gesundheits- und Arbeitsschutzsystem im Jahr 2015 das Präventionsgesetz, ein Artikelgesetz, geschaffen. Mit diesem Artikelgesetz werden vor allem die Sozialversicherungsträger im traditionell gegliederten Sozialversicherungssystem angehalten, die sektoralen Gräben zu überwinden und Präventionsleistungen der Primär-, Sekundär- und... mehr

Schwerpunkt

Arbeitsmedizin und Rehabilitation

04.06.2018 - Unter obigem Titel wurde im Rahmen der 58. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Arbeits- und Umweltmedizin vom 7. bis 9. März 2018 in München in Zusammenarbeit mit der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) ein interdisziplinärer Workshop durchgeführt. Er basiert auf der Erfahrung, dass die Digitalisierung der Arbeitswelt einen tiefgreifenden Umbruch der Arbeitsbedingungen... mehr

Schwerpunkt

Rückkehr zur Arbeit nach psychischer Krise

Abb. 1: Vernetzung und Arbeitsplatzbezug – zwei Ansätze
04.06.2018 -

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) beforscht in einer aktuellen Studie betrieblich-klinische Netzwerke zur verbesserten Versorgung psychisch erkrankter Beschäftigter und zeigt neben deren Stärken auch Grenzen auf. Betje Schwarz, Uta Wegewitz

mehr

Schwerpunkt

Arbeitsmedizin und Rehabilitation - Praktische Erfahrungen

Abb. 1: Alternsbezogene Beeinträchtigungen und Ansätze zu ihrer Kompensation
04.06.2018 -

Arbeitsmediziner können durch ihr Engagement für gesundheitsgerechte Arbeitsbedingungen und aktive Mitarbeit im Betrieblichen Eingliederungsmanagement wesentlich zur nachhaltigen Teilhabe von Menschen mit chronischen Erkrankungen oder Behinderungen am Arbeitsleben beitragen. Joachim Stork

mehr

Schwerpunkt

Große Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt

Auch zur mobilen digitalen Arbeit, die immer mehr zunimmt, bestehen bereits gesicherte arbeitsmedizinische Erkenntnisse
04.06.2018 -

Die Digitalisierung der Arbeitswelt hat in den letzten Jahren die Arbeitsbedingungen sichtbar verändert. Weitere einschneidende Änderungen sind zu erwarten. Dies betrifft nicht nur Ingenieure und Informatiker, sondern auch Arbeitsmedizin und Arbeitswissenschaft. Wolfhard Kohte

mehr

Short Report

Arbeit mit digitalen Technologien, psychosoziale Belastungen und potenzielle gesundheitliche Konsequenzen

04.06.2018 - Digitalisierung und Automatisierung verändern die Arbeitswelt auf tiefgreifende Weise. Im Kontext dieser Entwicklungen wurden in den vergangenen Jahren die Begriffe Industrie 4.0 und Arbeit 4.0 geprägt, die beschreiben, dass sich die Arbeit sowohl im industriellen als auch Dienstleistungssektor im Zuge der Einführung technologischer Neuerung fundamental verändert. Dabei ist digitales Arbeiten... mehr

Originalia

Antimon- und Blei-Belastungen durch Schießtraining bei Polizisten

Abb. 1: Verlauf der Antimonwerte im Urin bei sechs Polizisten vor und nach dienstlicher Schießbelastung. Werte unterhalb der Nachweisgrenze eingezeichnet mit ‚Limit of Detection‘ (LOD)/2 = 0,025 µg/l
30.05.2018 - In der Presse wurde im Frühjahr und Sommer 2016 wiederholt über erhöhte Antimonbelastungen und damit einhergehende gesundheitliche Gefährdungen bei Berliner Polizisten berichtet. Als Quelle wurden Inhaltsstoffe der Munitionsdämpfe und -stäube vermutet, denen die Polizisten im Rahmen ihres Dienstes bei Schießübungen ausgesetzt gewesen waren. Insbesondere aufgrund von schlechter Lufthygiene und... mehr

Editorial

BGM in kleinen Unternehmen – geht das?

12.05.2018 - Auch gemäß dem Präventionsgesetz müssen sich ein neues Bewusstsein und eine Achtsamkeit für Gesundheit herausbilden. Die Gesundheit zu bewahren – lange bevor sich erste Vorboten einer Erkrankung zeigen – ist die Aufgabe all derer, die für die Gesundheit anderer Mitverantwortung tragen, wie die Arbeitgeber. Angesichts der enormen Anforderungen, die sich aus dem demografischen Wandel ergeben,... mehr

Schwerpunkt

Die BGM-Studie „whatsnext“

Abb. 1: Die größten Herausforderungen für KMU
01.05.2018 - Betriebliches Gesundheitsmanagement  Der folgende Beitrag umfasst ausgewählte Ergebnisse der Studie „whatsnext – Gesund arbeiten in der digitalen Arbeitswelt“, einem Projekt des Instituts für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG), der Techniker Krankenkasse und der Haufe-Gruppe. Als eine der größten Zukunftsstudien, die es je in Deutschland zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement... mehr

Einführung

Betriebliches Gesundheitsmanagement für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)

01.05.2018 - Einführung  Grüne Äpfel reichen nicht! Ein Betriebliches Gesundheitsmanagement darf erst „Management“ genannt werden, wenn ein systematischer Ansatz vorliegt, Themenbereiche identifiziert und die Rollen und Verantwortlichkeiten der daran Beteiligten klar definiert sind. Diese Herausforderung müssen kleine und große Unternehmen in unterschiedlicher Weise bewältigen, aber die... mehr