Arbeitsmedizin:Antwort auf den Wandel in der Arbeitswelt

05.02.2019 - Das Präventionsgesetz von 2015 stellt einen Meilenstein zur Stärkung der Prävention und Gesundheitsförderung in Lebenswelten und der Arbeitswelt dar. 500 Millionen Euro werden hierfür per Gesetz allein von der Gesetzlichen Krankenversicherung pro Jahr zur Verfügung gestellt. Wichtig ist es, dass diese Gelder gezielt und effizient eingesetzt werden, um die Gesundheit der Menschen in... mehr

Arbeitsmedizin des 21. Jahrhunderts

05.02.2019 - Seit Jahren gewinnen das betriebliche Gesundheitsmanagement und die betriebliche Gesundheitsförderung mehr öffentliche Aufmerksamkeit. Spätesten seit Erlass des Präventionsgesetzes sehen viele Akteure, die in der Vergangenheit nicht im Bereich des Arbeitsschutzes tätig waren, neue Betätigungsfelder. Arbeitsmediziner und Fachkräfte für Sicherheit müssen sich flächendeckend in allen Betrieben... mehr

Netzwerke zur Gesundheitsförderung für KMU

Betriebliches Gesundheitsmanagement kann durch die Schaffung regionaler Netzwerke v.a. in KMU nachhaltig unterstützt werden
05.02.2019 - Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) und Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) unterliegt spezifischen Herausforderungen. Ein Zusammenschluss zu regionalen Netzwerken kann hier die Etablierung eines nachhaltigen Gesundheitsmanagements unterstützen. Netzwerke sind eine ressourcenschonende Unterstützung zur Erweiterung von Wissen und... mehr

Prävention in kleinen und mittleren Unternehmen


Angebote, wie beispielsweise „Aktive Pausen“ für die Mitarbeiter, können gerade auch in KMU die betriebliche Gesundheitsförderung unterstützen und eine vertrauensvolle Unternehmenskultur schaffen
05.02.2019 - Prävention und Gesundheitsförderung  Die Vorteile eines gesunden und sicheren Betriebes scheinen klar: Gesunde und zufriedene Mitarbeiter sowie sichere Maschinen und Arbeitsplätze sind wichtige Faktoren für Erfolg und Qualität im Unternehmen. Mit Prävention und Gesundheitsförderung bewiesen viele Großunternehmen in Deutschland in den letzten Jahrzehnten eindrucksvoll, dass diese... mehr

Expositionsberechnungen am Arbeitsplatz


Der sichere Umgang mit Chemikalien am Arbeitsplatz ist Grundvoraussetzung für den Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer
05.02.2019 - Arbeitssicherheit  Die sichere Verwendung von Chemikalien am Arbeitsplatz ist eine Grundvoraussetzung für den Gesundheitsschutz von Arbeitnehmern. Im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung ist dabei regelmäßig auch die inhalative Exposition zu berücksichtigen. Eine Abschätzung der Exposition mit mathematischen Modellen stellt dabei eine Alternative zur messtechnischen Bestimmung von... mehr

Psychische Belastung und Beanspruchung am Arbeitsplatz

Abb. 1: Suchergebnisse in „PubMed“
05.02.2019 - Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz  Die psychische Gesundheit ist ein Themenfeld, das generell und speziell im Zusammenhang mit dem Arbeitsplatz in der Forschung zunehmend untersucht wird. Auch für Arbeitgeber ist nicht zuletzt durch veränderte Gesetzeslagen dieses Thema von hoher Relevanz. Die Entwicklung psychischer Belastungen und Beanspruchungen am Arbeitsplatz soll im folgenden... mehr

Identifikation von Merkmalen psychisch stark beanspruchter Beschäftigter in kleinen und mittelständischen Unternehmen

Tabelle 1: Häufigkeitsverteilungen der Clustervariablen
05.02.2019 - Einleitung Die Beurteilung der Arbeitsbedingungen (Gefährdungsbeurteilung) dient der Ermittlung erforderlicher Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes und ist gemäß § 5 ArbSchG gesetzlich verpflichtend. Sie ist damit das Fundament eines umfassenden betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) und zentrale Komponente der betrieblichen Prävention (Drexler et al. 2018). Dabei umfasst sie... mehr

Einstellung der Arbeitsmediziner zum Thema Gesundheitscontrolling

Abb. 1: Einschätzung zur persönlichen Bedeutung von Gesundheitscontrolling (n = 113)
05.02.2019 - Einleitung Der betriebliche Arbeits- und Gesundheitsschutz kann nicht unabhängig von ökonomischen Faktoren betrachtet werden. Die Zielsetzungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz stehen im Spannungsfeld von ökonomischem Vorgehen auf der einen und humanem Handeln auf der anderen Seite. Gesundheitscontrolling ist eine Spezialisierung des allgemeinen Controllings zur Unterstützung und Beratung... mehr

Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Führungskräften

Tabelle 1: Verteilung (Häufigkeiten) und Ausprägungen (Mittelwerte und 95%-Konfidenzintervalle) der Confounder-Variablen Geschlecht, Alter, berufliches Anforderungsniveau und Berufsbereich der aktuellen Tätigkeit bei Führungskräften und Nichtführungskräften unter Erwerbstätigen der Baseline-Erhebung der Gutenberg-Gesundheitsstudie (GHS)
05.02.2019 - Hintergrund Der auf arbeitsbedingte Faktoren zurückführbare Risikoanteil bezüglich der Mortalität durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, also der durch Prävention im Setting Arbeit vermeidbare Anteil, wird von Nurminen und Karjalainen (2001) mit ca. 12% beziffert. Zu den beruflichen Einflussfaktoren zählen vor allem arbeitsbedingte psychosoziale Belastungen (Backé et al. 2012; Virtanen et al.... mehr

Editorial

Aus der Ärzteschaft heraus geschaffene neue Versorgungsstrukturen

07.01.2019 - Spätestens mit dem im Jahr 2015 geschaffenen Präventionsgesetz besteht heute ein breit getragenes Verständnis darüber, dass Prävention und Gesundheitsförderung nicht nur für die Lebensqualität, sondern auch zur ökonomischen Stabilisierung des Gesundheitswesens und der Gesellschaft wichtig ist. Denn die Herausforderungen im Zusammenhang mit einer raschen Zunahme chronischer und psychischer... mehr
ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU – Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“