Rehabilitation: Chance für den Einzelnen und die Gesellschaft

02.07.2019 - Prävention und Rehabilitation werden durch die aktuelle Gesetzgebung, allen voran durch das Präventionsgesetz (PrävG), das Bundesteilhabegesetz (BTHG) und die Soziale Pflegeversicherung gestärkt. Die Sozialversicherungsträger haben die Aufgabe übertragen bekommen, diese Leistungen für die Menschen in Lebenswelten und Arbeitswelt zur Verfügung zu stellen. Rehabilitation verfolgt gemäß dem BTHG... mehr

Einführung

„Teilhabe braucht Rehabilitation“

02.07.2019 - Die Rehabilitation stellt einen eigenen Versorgungssektor im Gesundheitswesen dar und wirkt zugleich in viele andere Versorgungssektoren hinein. In Kliniken wird Frührehabilitation durchgeführt, in der ambulanten Versorgung werden Leistungen zur ambulanten Rehabilitation erbracht und in der Arbeitswelt werden Menschen mit Behinderung nach ihren Fähigkeiten gefördert, wie in... mehr

Rehabilitation

Teilhabe braucht Rehabilitation

Tabelle 1: Rehabilitationsträger und Zuständigkeiten. Quelle: Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR), 2018
02.07.2019 - Die UN-Behindertenrechtskonvention und ebenso das zum 01.01.2017 in Kraft getretene Bundesteilhabegesetz (BTHG) formulieren als Zielstellung eine inklusive Gesellschaft, an der Menschen mit Beeinträchtigung möglichst uneingeschränkt teilhaben können. Um dies zu erreichen, werden Leistungen der Rehabilitation immer wichtiger. Der Artikel gibt einen Einblick in die Entwicklung von... mehr

Physikalische und Rehabilitative Medizin

Abb. 1: Empfehlung zur verhaltensbezogenen Primärprävention
02.07.2019 - Die ärztliche Versorgung findet in den fünf Versorgungssäulen des Gesundheitswesens, wie in den „ambulanten“ und „stationären“ Sektoren, in der „Arbeitswelt“, im „Öffentlichen Gesundheitsdienst“ und in der „Rehabilitation“ statt. Die ärztlichen Experten im fünften Versorgungssektor „Rehabilitation“ sind die Fachärzte für Physikalische und Rehabilitative Medizin. Wie sieht der Praxisalltag... mehr

Fiktive Genehmigung der Leistung zur Teilhabe

Es besteht ein Anspruch auf Übergangsgeld bei einem Studium als selbsbeschaffter Teilhabeleistung
02.07.2019 - Die Rehabilitationsträger haben zur Entscheidung über Teilhabeanträge in § 18 SGB IX vom Gesetzgeber eine Frist von 2 Monaten und enge Regelungen für etwaige Fristverlängerungen vorgegeben bekommen. Bei nicht zeitgerechter Entscheidung gilt die beantragte Teilhabeleistung als genehmigt, sofern der Antragsteller die Leistung subjektiv für erforderlich halten durfte und sie nicht offensichtlich... mehr

BEM-Projekt

Nach längerer Krankheitszeit wieder zurück in den Betrieb

02.07.2019 - Gemeinsam aktiv werden, um die betriebliche Praxis tatsächlich zu erreichen, zu mobilisieren und bei der Umsetzung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) zu unterstützen: Mit diesem Ziel vor Augen entwickelten 60 BEM-Experten aus Betrieben und überbetrieblichen Organisationen zusammen den „BEM-Kompass“. Beim BEM gibt es nur Gewinner: Von einer beruflichen Wiedereingliederung... mehr

Gesundheitsförderung und Prävention bei Bediensteten im rheinland-pfälzischen Schuldienst

Abb.1: Inanspruchnahme und Federführung der BEM-Fälle (n=1089)
26.06.2019 - Einleitung Arbeitgeber sind nach § 167 Abs. 2 SGB IX verpflichtet, Beschäftigten ein Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) anzubieten, wenn diese in den letzten zwölf Monaten mehr als sechs Wochen arbeitsunfähig waren (Rose et al. 2016). Dies trifft sowohl auf private als auch auf öffentliche Arbeitgeber zu, so dass das BEM auch Lehrkräften als Landesbediensteten zusteht. Ziel des... mehr

„Arbeitsmedizinische Vorsorge für Beschäftigte im Freien, die gegenüber natürlicher UV-Strahlung exponiert sind“

26.06.2019 - Der Beitrag „Arbeitsmedizinische Vorsorge für Beschäftigte im Freien, die gegenüber natürlicher UV-Strahlung exponiert sind“ gibt wertvolle Empfehlungen für praktisch tätige Arbeitsmediziner bezüglich UV-induzierter Hauterkrankungen im beruflichen Kontext. Insbesondere die Inhalte zur Anamnese, Beratung und Untersuchung können als konkrete Handlungshilfen herangezogen werden. Bislang hat die... mehr

Work Ability Index: eine neue Berechnungsmethode auf Basis von zwei Faktoren

26.06.2019 - Einleitung Das Konzept der Arbeitsfähigkeit und dessen Operationalisierung mit dem Work Ability Index (WAI) haben in den letzten Jahrzehnten zunehmend an Bedeutung gewonnen (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2013; Ilmarinen u. Tuomi 2004; Nordenfelt 2008; Tuomi et al. 1998). Die Arbeitsfähigkeit stellt dabei das Vermögen eines Menschen dar, seine Tätigkeit am Arbeitsplatz in... mehr
ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU –Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“