Wissenschaft

Suche in Wissenschaft:

Macht die moderne Arbeitswelt psychisch krank – oder kommen psychisch Kranke in der modernen Arbeitswelt nicht mehr mit?

Abb. 1: a Relative Veränderungen der Fehlzeiten in relevanten ICD-Diagnosekapiteln – Berufstätige (standardisiert; Berufstätige TK 2000–2015). Quelle: TK-Gesundheitsreport 2016 (aus: Süßmuth 2017, S. 632). b Sinken der AU-Tage 1995–2010 insgesamt sowie Anstieg des relativen Anteils an AU aufgrund psychischer Störungen (aus: Jacobi 2012, S. 24)
Fig. 1: a Relative changes in absence from work in relevant ICD diagnosis codes – Workers (standardised; Workers TK 2000–2015). Source: TK-Gesundheitsreport 2016 (from: Süßmuth 2017, p. 632). b Decrease in incapacity for work (AU) days 1995-2010 overall and increase in the relative proportion of AU due to mental disorders (from: Jacobi 2012, p. 24)
ASU Arbeitsmed Sozialmed Umweltmed 2018; 53: 530–536 Einleitung In der Öffentlichkeit wie in Fachkreisen wird immer wieder beklagt, dass psychische Erkrankungen zunehmen, und manchmal wird im Zusammenhang mit dem in administrativen Daten und Krankenkassen-Reports dokumentierten Anstieg an psychischen Diagnosen und Krankschreibungszeiten sogar von einer „dramatischen“, gar „epidemischen“... mehr

Umfragen mit Hilfe eines Online Access Panels – methodische Erkenntnisse aus einer Beschäftigtenbefragung zur Prävention psychischer Erkrankungen

Abb. 1: Stichprobenrekrutierung und -ausfälle
Fig. 1: Sample recruitment and losses
Einleitung Im Zeitalter der Digitalisierung können auch standardisierte Befragungen von der Nutzung des Internets profitieren. „Offene“ Befragungen im World Wide Web und „geschlossene“ Internetbefragungen durch Markt- und Meinungsforschungsinstitute, aber auch eigene Möglichkeiten mittels Online-Umfragetools wie z.B. SoSci Survey, Unipark oder SurveyMonkey sind etabliert. Markt- und... mehr

Herausforderungen bei der Bewertung synergistischer Effekte aus bevölkerungs-bezogenen Studien

ASU Arbeitsmed Sozialmed Umweltmed 2018; 53: 526–529 Einleitung Das gleichzeitige oder parallele Zusammenwirken mehrerer Karzinogene (Synkanzerogenese) steht im Fokus des wissenschaftlichen Interesses, da krebserzeugende Gefahrstoffe an Arbeitsplätzen häufig in Kombination auftreten. Bislang sind berufliche Kombinationswirkungen von Gefahrstoffen bei der Entstehung von Krebs noch unzureichend... mehr

Zur Diskussion gestellt

Bedeutung der Raumluftkonzentration von Benzol in Verkaufsräumen von Tankstellen für die Beschäftigung schwangerer Frauen

Abb. 1: Entwicklung der Benzolkonzentrationen (mit Genehmigung des Umweltbundesamts [29]) Fig. 1: Development of benzene concentrations (by permission of the Federal Environment Agency [29])
Eine Tankstellen-Mitarbeiterin mit Kinderwunsch berichtet im Internet, dass ihr Chef sie ggf. „…zu Hause lassen müsse aufgrund dieser Dämpfe etc.“, und weiter, er hätte dann „…vorher einige Tests machen müssen, die hätten, glaube ich, so um die 5000 Euro gekostet und da wäre es vom Finanziellen besser, wenn er mich zuhause lassen würde.“ Dieser – redaktionell unbearbeitete – Erfahrungsbericht... mehr

Preisverleihung „Best Paper Award“ 2018


Verleihung des „Best Paper Award“ durch Frau Dr. Annegret E. Schoeller, Chefredakteurin der ASU, an Matthias Claus, stellvertretend für die Autorengruppe der preisgekrönten Arbeit

Prämierung einer herausragenden wissenschaftlichen Originalarbeit oder Übersichtsarbeit im Jahr 2018 im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der DGAUM-Jahrestagung in München. Annegret Schoeller

mehr

Der besondere (historische) Fall

Die Geschichte des rätselhaften Phänomens „Haffkrankheit“

Abb. 1: Präparandenanstalt in Pillau (entnommen aus Staatliches Haff-Laboratorium Pillau 1927)
„Es ist ein unvergleichlich tragischer Anblick, wie diese kräftigen Männer hilflos, in völlig steifem Zustande aus den Fischerbooten nach Hause geschafftwerden.“ (Fritz Eichholtz in Eichholtz 1934) Die Symptomatik, für die sich die Bezeichnung Haffkrankheit durchsetzte, weil das Phänomen an eine bestimmte – ehemals ostpreußische – Küstenregion gebunden blieb, wurde erstmalig im Sommer 1924 in... mehr