Wissenschaft

Suche in Wissenschaft:

Belastungen und Gefährdungen der Beschäftigten in der Offshore-Windindustrie

Tabelle 1: Belastungen und Gefährdungen an Arbeitsplätzen der Offshore-Windenergie (eigene Darstellung, nach DGUV 2014; EU-OSHA-2013; Piotrowski et al. 2016)
ASU Arbeitsmed Sozialmed Umweltmed 2017; 52: 138–141 Einleitung Mit Beginn der Errichtung des ersten deutschen Offshore-Windparks „alpha ventus“ im Jahr 2007 mit 12 Offshore-Windenergieanlagen (OWEA) und einer Leistung von 60 MW eröffnete sich in Deutschland ein neues Beschäftigungsfeld für Tausende von Fachkräften. Inzwischen wird Strom von 835 OWEA in das deutsche Stromnetz... mehr

ORIGINALIA

„Und wann kümmern wir uns um den Fahrer?“ – Erstbetreuung als Teil der Versorgung bei drohender psychischer Traumatisierung im Fahrdienst

Abb. 1: Die wichtigsten Aufgaben der Erstbetreuung (nach VBG 2015:10)
Einleitung Im Schienen-, Transport- und öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) gibt es jährlich eine erhebliche Anzahl tödlicher und schwerer Schadensereignisse. Allein in Deutschland kam es im Jahr 2015 zu 806 Suiziden im Gleisbereich. Darüber hinaus gab es 101 versuchte Suizide und 306 signifikante Unfälle (nach Richtlinie 2004/49/EG sind dies Unfälle mit Beteiligung von mindestens einem... mehr

Beruflich bedingte Infektionen im Gesundheitswesen

Tabelle 1: Infektionskrankheiten, die im Jahr 2015 gemeldet wurden
Infektionen als Berufskrankheit Infektionen sind nach Hauterkrankungen der häufigste Grund für die Meldung einer Berufskrankheit bei der BGW ( Tabelle 1). Im Jahr 2015 wurden insgesamt 8215 Infektionen gemeldet. Davon waren jedoch nur 795 (9,7 %) meldepflichtig. Die Unterscheidung zwischen meldepflichtig und nicht meldepflichtig ist nicht immer einfach (s. „Weitere Infos“). Als... mehr

MRSA-Besiedlungen in der Altenpflege

Abb. 1: Untersuchungen zur MRSA-Besiedlung in der stationären und ambulanten Altenpflege
Zusammenfassung Die Zunahme antibiotikaresistenter Erreger bei Patienten in Krankenhäusern bedeutet für die ambulante und stationäre Altenpflege eine besondere Herausforderung. Neben den Klienten bzw. Bewohnern haben auch die Pflegekräfte ein erhöhtes Infektionsrisiko. Im Rahmen von Screeninguntersuchungen des Personals fanden sich MRSA-Besiedlungsraten von 1,2 % in der ambulanten und... mehr

Infektionsrisiko für Beschäftigte im Gesundheitswesen

Tabelle 1: Vergleich der Prävalenzen bei BiG und Krankenhaus- oder Bevölkerungskontrollen während der H1N1-Pandemie (n = 26; modifiziert nach Lietz et al. 2016)
Zusammenfassung Beschäftigte im Gesundheitswesen (BiG) haben ein erhöhtes Infektionsrisiko. Dies gilt insbesondere bei neu auftretenden Erregern, wie SARS gezeigt hat, und vermutlich auch während Pandemien. Wir haben daher untersucht, ob BiG während der H1N1-Pandemie 2009/10 ein erhöhtes Infektionsrisiko aufwiesen. Entsprechend unseres systematischen Reviews hatten BiG ein zweifach... mehr

Tuberkulose bei Beschäftigten im Gesundheitswesen

Abb. 1: Flussdiagram für Vorgehen bei Vorsorgeuntersuchungen nach der ArbMedVV (TRU = Thorax-Röntgen-Untersuchung; IGRA = in Anlehnung an den vom Deutschen Zentralkomitee zur Bekämpfung der Tuberkulose (DZK) empfohlenen Ablauf der Umgebungsuntersuchungen
Zusammenfassung In Deutschland scheint das Risiko für Beschäftigte im Gesundheitswesen (BiG), an einer latenten Tuberkulose-Infektion (LTBI) zu erkranken, gering zu sein. Deshalb sollten nur enge Kontaktpersonen oder Personen mit einmaligen, aber intensiven Kontakten im Rahmen einer Vorsorge untersucht werden, da diese von einer Chemoprävention profitieren können. Eine regelmäßige... mehr

 

ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

Anzeige

Kostenfaktor Allergie - Allergiker leiden, Arbeitgeber zahlen

Ihnen fehlt Schlaf, sie bekommen schlecht Luft und müssen sich häufiger krank melden – Allergien können Arbeitnehmer stark beeinträchtigen. Mit speziellen „Allergietagen“ können Unternehmen die Belegschaft auf bestehende Sensibilisierungen screenen und über geeignete Behandlungsmöglichkeiten aufklären. mehr...

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

ASU CME Fortbildung

Das ASU CME Programm bietet kostenlos 12 Fortbildungsmodule an.

Hier CME-Punkte sammeln

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU – Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“