Pruritus als sekundäre Folge eines Arbeitsunfalls

Im Rahmen eines Wegeunfalls erlitt ein 29-jähriger Arbeitnehmer eine Oberschenkelschaftfraktur, in dessen Folge er wegen eines postoperativ auftretenden Lungenversagens intensivmedizinisch versorgt werden musste. Etwa 3 Wochen nach dem Unfalltag bemerkte er erstmalig einen am ganzen Körper auftretenden Pruritus, der nun täglich auftrat und nicht auf topische oder systemische Therapien ansprach. Erst nach einem Jahr kam es zu einer allmählichen Reduktion des Pruritus auf etwa 50% der ursprünglichen Intensität. Aufgrund der typischen Anamnese und klinischen Charakteristika, der bestätigten Applikation von Hydroxyethylstärke (HES) und dessen elektronenmikroskopischen Nachweises im Hautbiopsat wurde die Diagnose eines HES-induzierten Pruritus als sekundäre Unfallfolge gestellt. Durch diesen Fallbericht soll gezeigt werden, dass medikamentös induzierter Pruritus nach dem Volumenersatzmittel Hydroxyethylstärke (HES) versicherungsrechtlich relevant sein kann.
A 29-year-old employee had an occupational accident leading to a femoral fracture. After surgery, he developed an acute respiratory distress syndrome (ARDS) necessitating intensive care treatment.Three weeks after the accident, he suffered severe generalized itching on a daily basis which was unresponsive to systemic and topical treatments. After one year, the itching decreased continuously to approximately 50% of its initial intensity. In view of the typical history and clinical characteristics of pruritus, the approved hydroxyethyl starch (HES) administered and evidence of its storage in tissue, HES-induced pruritus was diagnosed. This case report is meant to call attention to the fact that HES-induced pruritus can be a secondary consequence of an occupational accident and may be relevant for the patient's insurance compensation.

Downloads:

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU –Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“