ASU Ausgabe: 10-2015

Grußwort der Österreichischen Gesellschaft für Arbeitsmedizin (ÖGA)

Dr. med. Christine Klien
Präsidentin der ÖGA

Dr. med. Christine Klien

Präsidentin der ÖGA

Sehr geehrte Leserinnen und Leser der ASU,

die Österreichische Gesellschaft für Arbeits-medizin ÖGA ist seit der Gründung der ASU, also seit 1965, Organpartnerin.

Die ASU ist für die österreichische Arbeitsmedizin eine außerordentlich wichtige deutschsprachige Fachzeitschrift, sowohl in wissenschaftlicher Hinsicht als auch mit Bei-trägen aus der arbeitsmedizinischen Praxis.

Universitäre arbeitsmedizinische Forschung und Wissenschaft sind in Öster-reich leider sehr unterrepräsentiert. Lediglich die Medizinische Universität Wien hat ein kleines Institut für Arbeitsmedizin. Der Schwerpunkt der österreichischen Arbeitsmedizin liegt daher zwangsläufig in der Praxis mit Umsetzung der Arbeitsmedizin in den Betrieben. Ohne wissenschaftliche Grundlagen ist praktische Tätigkeit aber nicht seriös durchführbar. Das Bedürfnis nach deutschsprachiger arbeitsmedizinischer wis-senschaftlicher Literatur zeigt sich in der ASU-Abonnentenzahl – 120 österreichische ArbeitsmedizinerInnen beziehen die ASU regelmäßig.

Ein neuer Anstoß zur verstärkten Zusam-menarbeit wurde im Frühjahr 2013 im Rahmen des gemeinsamen Kongresses der DGAUM, SGARM und ÖGA in Bregenz gelegt.

Angelehnt an die bisher informelle Bezeichnung „ASU“ lautet der Titel seit März 2013 „ASU Arbeitsmedizin-Sozialmedizin-Umweltmedizin – Zeitschrift für medizinische Prävention“. „ASU neu“ erweiterte das Themenspektrum erheblich im Rahmen von Themenressorts. ASU flankiert den Wissenschaftsteil mit aktuellen und deutlich mehr praxisbezogenen Beiträgen. Diese vermitteln verstärkt Orientierung und Handlungswissen für BetriebsärztInnen und ArbeitsmedizinerInnen. Erfahrene Fachauto-ren analysieren und berichten aus den wich-tigen Bereichen der Arbeitsmedizin und deren Schnittstellen. Trendthemen wie psychische Erkrankungen, Betriebliches Gesundheitsmanagement, neue Berufskrankheiten, Return to Work und Studien zu speziellen Fachthemen werden fokussiert. Zukunfts- und lösungsorientiert beleuchtet ASU das Spannungsfeld Arbeit und Gesundheit. Als in Österreich tätige Arbeitsmedizinerin freue ich mich, davon profitieren zu können.

Zum 50-Jahr-Jubiläum gratulieren wir sehr herzlich und bedanken uns für das exzellente Wissen aus Wissenschaft und Praxis, das so vielen ArbeitsmedizinerInnen Monat für Monat vermittelt wird.

Dr. med. Christine Klien

Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Arbeitsmedizin (ÖGA)

Literatur

Fussnoten

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU –Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“