Arbeitsmedizin zwischen Prävention, Therapie und Rehabilitation
Ansätze eines modernen Gesundheitsmanagement unter einer interdisziplinären Perspektive

Der grundlegende Wandel in der Arbeitswelt mit seinen Auswirkungen auf Krankheitsgeschehen und Gesundheitspotenziale, die Auswirkungen des technischen Fortschritts in der medizinischen Versorgung mit zunehmender Spezialisierung und Zwang zur Priorisierung sowie der demografische Wandel mit älter werdenden Belegschaften verlangen von uns als Arbeitsmediziner neue Antworten. Dabei kristallisieren sich als Kernaufgaben die Prävention und Früherkennung psychischer und psychosomatischer Erkrankungen, die Beratung zur Gestaltung alternsgerechter Arbeitsplätze und Arbeitsverhältnisse und die Unterstützung von Betrieben und betroffenen Beschäftigten bei der betrieblichen Wiedereingliederung heraus. Betriebsärzte können diese Aufgaben optimal nur als Teamplayer innerhalb eines etablierten betrieblichen Gesundheitsmanagementsystems erfüllen. Dabei fällt ihnen als ärztliche Generalisten an der entscheidenden Schnittstelle zwischen Individuum und Betrieb die Rolle als Initiator und Koordinator zu. Ihre Wirksamkeit ist dabei von der Fähigkeit abhängig, mit Partnern anderer Fachdisziplinen zu kooperieren und Unterstützungs-Netzwerke aufzubauen.
The fundamental changes in the working world with their effects on the incidence of illness and potential health, the effects of progress in medical care technology leading to increasing specialization and prioritisation, and demographic change resulting in workforces becoming older, all these factors require new answers from us as occupational physicians. The central issues which crystallize out include the prevention and early diagnosis of mental and psychosomatic disorders, the provision of advice about the design of workplaces and working conditions for a workforce which is growing older, and the support of companies and affected employees during reintegration into the workforce. Company physicians can carry out these tasks optimally only when they form part of a team in an established company management system for occupational health and safety. Then, as medical generalists, their role is to act at the decisive interface between the individual and the company as initiator and coordinator. Their effectiveness then depends on their ability to cooperate with partners from other disciplines and to establish supporting networks.

Downloads:

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU –Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“