ASU Ausgabe: 11-2018

Aus der Praxis

Pilotprojekt zum Thema Telemedizin in einem Großunternehmen der Chemischen Industrie

Die Abteilung Corporate Health Management der BASF SE ist verantwortlich für die arbeits- und notfallmedizinische Betreuung der BASF-Mitarbeiter am Standort Ludwigshafen sowie die weltweite medizinische Koordination und Revision in den BASF-Gruppengesellschaften.

Im Rahmen einer firmeninternen Initiative „BASF4.0“ identifizierte die Abteilung mögliche Themen, die einen Wertbeitrag durch Digitalisierung erbringen können.

In einem ersten Schritt wurde im Rahmen eines Workshops (INNORATE) ein Team aus Experten und fachfremden Mitarbeitern zu ihren Vorstellungen und Wünschen einer digitalen Gesundheitswelt befragt.

Aus diesen Themen wurden im nächsten Schritt die Machbarkeit und ein möglicher Mehrwert überprüft und abschließend durch eine Expertenkommission das Themenfeld Telemedizin zur weiteren Ausarbeitung identifiziert.

Eine Projektgruppe wurde beauftragt, eine telemedizinische Anwendung unter Berücksichtigung wichtiger Kernthemen (Datenschutzkonzept, Anwenderfreundlichkeit, Prozessabbildung etc.) zu entwickeln.

Nach Erstellung eines Pflichtenheftes auf Basis der genannten Kernthemen wurde eine auf die Bedürfnisse der BASF zugeschnittene IT-Lösung entwickelt.

In einem aktuell gestarteten Pilotprojekt wird die Telemedizin-Anwendung mit mehreren Partnern im Stammwerk in Ludwigshafen und an einem Standort in Berlin getestet.

Hier werden aktuell u.a. folgende Aspekte überprüft: 

Funktionalität der technischen Lösung (Hard/Software/Datenverbindung) 

Convenience und Bedienbarkeit für die Anwender (Feedback) 

Testen verschiedener Anwendungsbereiche:

– Arbeitsmedizinische Beratung

– Ergänzende (Zweit)Beratung bei auf-fälligen Untersuchungsergebnissen

– Einbindungsmöglichkeit von Experten im Rahmen einer Konferenzfunktion (Dermatologe, Ergonomie etc.)

Nach dieser Testphase werden die Rückmeldungen der Teilnehmer analysiert und bei Bedarf die Telemedizin-Anwendung angepasst und weiterentwickelt. Für die Abteilung Corporate Health Management bietet sich bei erfolgreicher Implementierung in der Zukunft die Möglichkeit, die am Standort Ludwigshafen bestehende Expertise zu den wesentlichen Themen der Arbeitsmedizin auch anderen Standorten online zur Verfügung zu stellen. Bei zunehmendem Dienstreiseaufkommen besteht weiterhin eine Option in der Beratung von Dienstreisenden und Delegierten bei gesundheitlichen Fragestellungen.

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU –Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“