ASU Ausgabe: 11-2013

Regeln braucht der Arzt

Glosse  Sehr hilflos fühle ich mich als Betriebsarzt manchmal, wenn ich mit Fragen konfrontiert werde, auf die mir Gesetze, Verordnungen und andere Regeln keine Antworten geben. Niemand wird ja ernsthaft von mir erwarten wollen, dass ich meine Firmen stattdessen mit Sachargumenten überzeuge. In meiner Einsatzzeit und dem schmalen Honorar sind eigenständige Denkvorgänge gar nicht inbegriffen. Letztlich soll er ja auch nur untersuchen, der anständige Betriebsarzt. Dr. Ironymus

Die Arbeitsmedizin braucht also klare Vorgaben. Schließlich heißt arbeitsmedizinische Fachkunde zu wissen, was wann wo nachzuschlagen ist. Es fühlt sich deshalb richtig gut an, wenn allmählich auch die letzten Lücken im Regelwerk geschlossen werden. Nein, nicht wie Sie jetzt vielleicht spekulieren, die bei Fahr-tätigkeiten, über die manche Kollegen penetrant lamentieren. Es ist doch von den...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort:

Wenn Sie die Checkbox "Angemeldet bleiben" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.

Mehr zum Thema Angemeldet bleiben und Cookies finden Sie hier.

ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU –Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“