Lyme-Borreliose bei beruflich zeckenexponierten Personen
Eine arbeitsmedizinisch-unfallversicherungsrechtliche Bewertung anhand einer Kasuistik

Ein 38-jähriger Forstwirt, der im Rahmen des BK-Verfahrens begutachtet werden sollte, war im Spätsommer unter dem klinischen Bild eines akuten grippalen Infektes erkrankt. Aufgrund einer beruflichen Zeckenstichanamnese in plausiblem zeitlichen Zusammenhang mit der Erkrankung und ein er auffälligen Borrelien-Serologie war unter dem Verdacht einer “Allgemeinsymptomatik bei Borreliose-Infektion” eine Berufskrankheiten-Anzeige (Nr. 3102 der Anlage 1 zur BKV: “Von Tieren auf M enschen übertragbare Erkrankungen ”) e rstattet worden. Anhand dieses Fallberichts sollen die Besonderheiten bei der Beurteilung einer beruflich bedingten Lyme-Borreliose sowohl hinsichtlich der diagnostischen Einordnung als auch der Zusammenhangsbegutachtung näher beleuchtet werden.
A 38-year-old forest warden became ill in late summer with influenza-like symptoms. During the medical assessment, a history of tick bites within a plausible time period was established, and positive results were found on serological tests for borreliosis. Therefore Lyme’s disease was suspected and the case was reported to the health authorities for compensation under the German Occupational Disease Regulations, Supplement 1: No. 3102: “Transferable diseases from animals to human beings”. This case report i llustrates the distinctive processes in assessing occupationally-acquired Lyme’s disease, both with respect to its diagnostic classification and its appraisal according to social legislation.

Downloads:

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU –Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“