szmtag
Bei Problemen mit der Darstellung: Newsletter online anzeigen
ASU NEWSLETTER KW12-2019 Feedback     Impressum
 

Liebe Leserin, lieber Leser,

erfahren Sie mit ASU im März Aktuelles aus der Präventivmedizin in Lebenswelten und der Arbeitswelt. Welche Maßnahmen bei ständiger Erreichbarkeit von Beschäftigten greifen, zeigt eine Studie in kleinen und mittleren Unternehmen.
Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen. Schreiben Sie uns dazu einfach eine E-Mail an redaktion@asu-arbeitsmedizin.com.

Ihre Annegret Schoeller
Chefredakteurin ASU

P.S.: Weiterempfehlen können Sie diesen Newsletter hier!

 
ANZEIGE
 
© docatwork

Docatwork auf der DGAUM 2019

Treffen Sie uns persönlich auf der diesjährigen DGAUM in Erfurt. Wir sind erneut vom 20.-22. März 2019 mit unserem Stand vor Ort. Suchen Sie eine neue Herausforderung in der Arbeitsmedizin? Möchten Sie sich über die Perspektiven von Arbeitsmedizinern in unterschiedlichen Branchen informieren? Gern tauschen wir uns mit Ihnen in lockerer Atmosphäre dazu aus und sprechen über Ihre Möglichkeiten.
Wir freuen uns darauf, Sie auf unserem Stand zu begrüßen. Sie finden uns im 1. OG.  www.docatwork.de

 
ASU-Monatsthema "Vorsorge und Untersuchung"
 

Prävention kommt vor Kuration

Präventivmedizinische Untersuchungen, beispielsweise Schuluntersuchungen durch Ärztinnen und Ärzte im öffentlichen Gesundheitswesen, sind hilfreich, um noch nicht erkannte Erkrankungen zu entdecken. Mehr...

 

Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen

Durch die Novellierung der ArbMedVV kam es zu einer kritischen Auseinandersetzung zum Stellenwert medizinischer Untersuchungen im Rahmen der arbeitsmedizinischen Vorsorge. Was unabhängig von den medizinischen Untersuchungen der wichtigste Bestandteil der arbeitsmedizinischen Vorsorge ist, lesen Sie hier…

 
© Steve Debenport/Getty Images

Weitere Beiträge zum Thema

Mehr zum Thema in der aktuellen ASU-Ausgabe 03/2019:

  • Schulgesundheit
  • Untersuchungen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz
  • Eignungsfeststellung im Straßenverkehr
2 ASU Ausgaben kostenlos lesen >>

 
Aus der Wissenschaft für die Praxis
 

Motivation für sichere und gesunde Arbeit

Wie können Vorgesetzte und Beschäftigte langfristig für das Thema Sicherheit und Gesundheit motiviert werden?  Diese Anreizsysteme sind im Betrieb möglich. Mehr…

 

Was tun bei ständiger Erreichbarkeit von Beschäftigten?

Eine Folge der Digitalisierung ist die ständige Erreichbarkeit Beschäftigter in der Freizeit. Mit diesen Maßnahmen kann das Betriebliche Gesundheitsmanagement psychische Beanspruchungen außerhalb der regulären Arbeitszeit minimieren. Mehr…

 
Wissenschaftliche Fachtagung
 

Heidelberger Gespräch 2019

32. Wissenschaftliche Fortbildungstagung für gutachterlich tätige Ärzte, Psychologen und Pflegekräfte sowie Juristen aus den Bereichen Sozialmedizin und Sozialrecht am 9. und 10. Oktober 2019 im DKFZ in Heidelberg.

Neu 2019: Vorabveranstaltung "Einführung zur sozialmedizinischen Begutachtung am Beispiel von Schnittstellenthemen". mehr...

 
DGAUM AKTUELL
 

Min. Heike Werner eröffnet DGAUM 2019

„Das Wirken der DGAUM ist in Thüringen und für Thüringen in beispielhafter Weise spürbar.“ Mit diesen Worten eröffnete heute die Thüringer Ministerin Heike Werner als Schirmherrin die 59. Jahrestagung der DGAUM in Erfurt. Im Fokus des Kongresses stehen vom 20.-22. März drei Schwerpunktthemen, mit denen die DGAUM Akzente weit über die engere Fachöffentlichkeit hinaus setzt:

  • Aus der Wissenschaft für die Praxis: Gesund arbeiten in Thüringen und Deutschland
  • Prävention und Gesundheitsförderung
  • Digitalisierung und Arbeitsmedizin
Mit über 100 Vorträgen, 90 Postern, Symposien, Workshops und Seminare sowie Angebote für Studierende und Nachwuchswissenschaftler haben die Tagungsleitung Prof. Simone Schmitz-Spanke aus Erlangen und Prof. Jessica Lang aus Aachen ein abwechslungsreiches Kongress-Programm gestaltet. Es werden etwa 1.000 Besucher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erwartet.

www.dgaum.de/termine/jahrestagung

 
Von der Redaktion empfohlen
 

Gesundheit bleibt Einkommenssache

Forscher des Robert Koch-Instituts beobachten, dass die sozial bedingten Unterschiede bei Gesundheit und Lebenserwartung weiter wachsen: Vor Vollendung des 65. Lebensjahres sterben 13 % der Frauen und 27 % der Männer aus der niedrigsten Einkommensgruppe, in der höchsten Einkommensgruppe sind es 8 % der Frauen und 14 % der Männer.   mehr...

 

Stärkung der Gesundheit von Arbeitslosen bundesweit im Fokus

Gemeinsames Ziel der Kooperationspartner auf Bundes- wie auf kommunaler Ebene ist es, die gesundheitsbezogene Lebensqualität von arbeitslosen Menschen zu verbessern und das Bewusstsein für die physische und psychische Gesunderhaltung zu stärken. Dies kann die Chancen auf einen Wiedereinstieg in das Berufsleben erhöhen. mehr...

 

deinNachbar e. V. unterstützt pflegende Angehörige

Rund sechs Prozent aller Arbeitnehmer in Deutschland pflegen neben ihrer Berufstätigkeit einen Angehörigen - Tendenz steigend. Eine Entlastung von pflegenden Arbeitnehmern bietet das Modell von "deinNachbar e. V." mehr...

 

Mehr als 1100 Tote bei Masernepidemie auf Madagascar

In Europa erkranken Kinder an den Masern, weil ihre Eltern keine Impfung wollen. Auf Madagaskar können sich viele Eltern keine Impfung leisten. Die Folge ist eine Epidemie mit mehr als tausend Toten. mehr...

 

Viel fernsehen erhöht Darmkrebs-Risiko

Bewegen sich Menschen, die jünger als 50 sind, wenig, steigt offenbar ihr Risiko für Darmkrebs. Eine US-Studie offenbart: Frauen, die mehr als zwei Stunden pro Tag fernsehen, haben eine deutlich erhöhte Krebs-Wahrscheinlichkeit. Mehr...

 
VORSCHAU ASU 04/2019
 
© denphumi/Getty Images

Global Health

Mit u. a. folgenden Themen:

  • Globale Gesundheit – was sind die größten Herausforderungen für Gesundheit?
  • Globale Gesundheit aus Sicht der WHO
  • Auswirkungen des Klimawandels
  • Internationale Gesundheit – Aktivitäten am Robert Koch-Institut

 
TERMINE
 
© Thinkstock/FANDSrabutan

 
Offene Stellen in der Arbeitsmedizin
 
© Thinkstock/Passakorn_14

 
PARTNER VON ASU
Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V. Verband Deutscher
Betriebs- und Werkärzte e.V.
Österreichische Gesellschaft für Arbeitsmedizin Schweizerische Gesellschaft für Arbeitsmedizin GesundheitsManager
Das Onlinemagazin für Corporate Health des F.A.Z.-Fachverlags
ARCHIV
 
© Winterling / iStock / Thinkstock

Haben Sie einen ASU-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...

IMPRESSUM
 
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Armin Gross, Robert Reisch
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Dr. Annegret E. Schoeller
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN
 

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.

© 2019 ASU | Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG