szmtag
Bei Problemen mit der Darstellung: Newsletter online anzeigen
ASU NEWSLETTER KW49-2018 Feedback     Impressum
 

Liebe Leserin, lieber Leser,

heute informieren wir Sie über das Thema „Psychische Gesundheit“. In den letzten 10 Jahren hat sich viel getan. Sie werden erfahren, welche Strukturen zum Erhalt der psychischen Gesundheit im Betrieb –  im Sinne von „Best Practice“  – bereits aufgebaut wurden. Dabei wird dargelegt, wie gesundheitsförderlich, präventiv und therapeutisch versorgungssektorenübergreifend die Betriebsärzte mit Ärztinnen und Ärzte aus dem stationären und ambulanten Bereich hierzu zusammenarbeiten.

Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen. Schreiben Sie uns dazu einfach eine E-Mail an redaktion@asu-arbeitsmedizin.com.

Vorweihnachtliche Grüße

Ihre Annegret Schoeller
Chefredakteurin ASU

P.S.: Weiterempfehlen können Sie diesen Newsletter hier!

 
ASU-Monatsthema "Psychische Gesundheit"
 

Psychische Gesundheit – Praxis im Betrieb

Die zunehmende Bedeutung psychischer Erkrankungen ist unumstritten, auch wenn sozialversicherungspflichtige Beschäftigung grundsätzlich als gesundheitsförderlich zu betrachten ist: Welchen Herausforderungen sind Betriebs- und Werksärzte ausgesetzt? Mehr...

 

Sprechstunde “Psychische Gesundheit im Betrieb”

In einer Sprechstunde zur psychischen Gesundheit im Betrieb können Belastungen und Beanspruchungen am Arbeitsplatz frühzeitig zu erkannt und psychischen Beschwerden oder sogar schweren Erkrankungen bei den Beschäftigten vorgebeugt werden. Dabei spielen unterschiedliche Akteure eine wichtige Rolle, um die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten oder wiederzuerlangen. Mehr…

 

Weitere Beiträge zum Thema

Mehr zum Thema in der aktuellen ASU-Ausgabe 12/2018:

  • Psychiatrische Patienten in der arbeitsmedizinsichen Betreuung
  • Interdisziplinäre Versorgung psychisch erkrankter Arbeitnehmer
  • Gefährdungsbeurteilung alter(n)sgerechter Arbeit
2 ASU Ausgaben kostenlos lesen >>

 
Aus der Wissenschaft für die Praxis
 

„Gut, dass wir mal darüber geredet haben …?!“

Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) setzen die „Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung“ - eine gesetzlich vorgeschriebene Prüfung, inwieweit Schutzmaßnahmen am Arbeitsplatz vorzufinden sind - nur unzureichend um. Sie unternehmen jedoch durchaus Anstrengungen, um aktiv Gefährdungen durch psychische Belastung zu erkennen und zu vermeiden. Mehr…

 

Wie kann sitzendes Verhalten am Arbeitsplatz vermieden werden?

„Sitzen ist das neue Rauchen“ lautete eine Meldung in diesem Sommer. Tatsächlich gibt es zunehmend mehr Arbeitsplätze mit sitzenden Tätigkeiten. Wie kann die Sitzzeit am Arbeitsplatz reduziert werden? Mehr…

 
DGAUM AKTUELL
 

DGAUM 2019 - Programm und Anmeldung online!

Vom 20.-22. März 2019 erwartet Teilnehmer der 59. Wissenschaftlichen Jahrestagung in Erfurt ein abwechslungsreiches wissenschaftliches Programm mit über 100 Vorträgen und 85 Postern sowie vertiefende Symposien, Workshops und Seminare zu speziellen Themen. Die Veranstaltung wird mit CME-Punkten von der Ärztekammer Thüringen zertifiziert. Verpassen Sie nicht den Frühbucherrabatt bis zum 11. Februar!

Programm und Anmeldung

 

Neues Bündnis für bessere Gesundheitsförderung in Thüringer Unternehmen

DGAUM kooperiert mit BARMER und AOK PLUS - In einer Umfrage ermittelte die DGAUM, dass rund die Hälfte von fast 800 befragten Thüringer Betrieben ihren Wissensstand auf dem Gebiet des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes als mittelmäßig oder noch schlechter einschätzen. Um speziell kleinere Unternehmen in Thüringen zu unterstützen, haben AOK PLUS, BARMER und das Thüringer Gesundheitsministerium eine ein gemeinsame regionale physische Koordinierungsstelle eingerichtet. Die DGAUM ist Partner. Mehr…

 
Von der Redaktion empfohlen
 

Gesetzgeber setzt auf Qualität in der Prävention

Eine geplante Änderung im Einkommensteuergesetz könnte das Betriebliche Gesundheitsmanagement für Unternehmen erheblich verteuern, berichtet die Ärzte-Zeitung. Denn: Es droht der Zertifizierungszwang. Mehr...

 

Strategie für weniger Zucker und Fett soll Anfang 2019 starten

Lebensmittel mit weniger zugesetztem Zucker, Fetten und Salz sind das Ziel der Reduktions- und Innovationsstrategie, die das Bundesernährungsministerium (BMEL) derzeit erarbeitet. mehr...

 
Umfrage
 

Mobbing und Gewalt am Arbeitsplatz

Sind Sie schon einmal direkt oder indirekt mit Mobbing und Gewalt am Arbeitsplatz in Kontakt gekommen? mehr...

 
VORSCHAU ASU im Januar
 
© Thinkstock/grinvalds

Betriebliche Gesundheitsförderung und Prävention

mit u. a. folgenden Themen:

  • Umsetzung des PrävG aus bundespolitischer Sicht, aus Sicht des Bundeslandes Thüringen und aus Sicht des GKV
  • Ergebnisse des Netzwerks "Gesunde Arbeit in Thüringen"

 
TERMINE
 
© Thinkstock/FANDSrabutan

 
Offene Stellen in der Arbeitsmedizin
 
© Thinkstock/Passakorn_14

TÜV Rheinland Group
Regionaler Fachgebietsarzt für Arbeitsmedizin (w/m/divers)
Bonn, Köln, Würselen

Guido Lysk Karriere- und Managementberatung GmbH
Facharzt (m/w/d) für Arbeitsmedizin
Frankfurt am Main

Constellium Deutschland GmbH
Leitender Facharzt (m/w) für Arbeitsmedizin / Betriebsmedizin
Singen, Gottmadingen und Dahenfeld  

Zur ASU-Jobbörse

 
PARTNER VON ASU
Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V. Verband Deutscher
Betriebs- und Werkärzte e.V.
Österreichische Gesellschaft für Arbeitsmedizin Schweizerische Gesellschaft für Arbeitsmedizin GesundheitsManager
Das Onlinemagazin für Corporate Health des F.A.Z.-Fachverlags
ARCHIV
 
© Winterling / iStock / Thinkstock

Haben Sie einen ASU-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...

IMPRESSUM
 
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Armin Gross, Robert Reisch
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Dr. Annegret E. Schoeller
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN
 

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.

© 2018 ASU | Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG