Presseschau Dezember 2017

Über den ASU-Tellerrand geschaut: Die folgende Auslese von Nachrichten aus der Tages- und Fachpresse hält Sie zuverlässig auf dem Laufenden.

Auf der Baustelle darf die Luft noch tödlich sein

Trotz intensiver Diesel-Diskussion um Pkw und Lkw dürfen Bagger und Radlader die Schadstoffe weiter ungefiltert ausstoßen. Und gefährden damit die Gesundheit von Arbeitern und Anwohnern. (Die Welt)

http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article170444799/Auf-der-Baustelle-darf-die-Luft-noch-toedlich-sein.html

 

Digitales Hörscreening als betriebliche Gesundheitsvorsorge

Mitarbeiter von Philips können zukünftig mithilfe eines digitalen Hör­screenings ihre Hörfähigkeit testen.

Der Konzern und die Techniker Krankenkasse (TK) haben jetzt einen entsprechenden Versorgungsvertrag nach Paragraf 132f des neuen GKV-Präventionsgesetzes geschlossen. Mitarbeiter haben nun die Möglichkeit, über fest installierte Tablets, auf denen die App Audimatch läuft, bequem und selbstständig in weniger als zehn Minuten ihre Hörfähigkeit auf die Probe zu stellen. (Deutsches Ärzteblatt)

http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/83201/TK-unterstuetzt-digitales-Hoerscreening-als-betriebliche-Gesundheitsvorsorge

 

Im Job macht immer öfter die Psyche schlapp

Die Anzahl derjenigen, die Leistungen zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben im Bereich der beruflichen Wiedereingliederung bei der Bundesagentur für Arbeit beantragt haben, ist von 27.700 im Jahr 2010 auf 32.600 im Jahr 2015 gestiegen. (ÄrzteZeitung)

http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/betriebsmedizin/article/947964/studie-teilhabe-job-macht-immer-oefter-psyche-schlapp.html?sh=1&h=-1070515276

 

Kassen verfehlen Präventionsvorgaben

Fast 500 Millionen Euro haben die Krankenkassen im vergangenen Jahr für Gesund­heits­förder­ung und Prävention ausgegeben.

Das geht aus dem neuen Präventionsbericht 2017 hervor. Pro Versichertem waren das 6,64 Euro. Damit verfehlten sie allerdings die Forderung des Präventionsgesetzes, das sieben Euro für jeden Versicherten vorschreibt. (Deutsches Ärzteblatt)

http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/83745/Kassen-verfehlen-Praeventionsvorgaben

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema