Presseschau März 2017

Über den ASU-Tellerrand geschaut: Die folgende Auslese von Nachrichten aus der Tages- und Fachpresse hält Sie zuverlässig auf dem Laufenden.

Licht und Schatten mobiler Arbeit

Auf dem Sofa, im Café, im Zug: Dank mobiler Endgeräte und Informationstechnologie arbeiten immer mehr Menschen unabhängig von einem festen Arbeitsplatz. Auf der einen Seite können Mitarbeiter von Zuhause aus oder unterwegs arbeiten und dadurch viel Zeit sparen, auf der anderen Seite verschwimmen die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit.

Das könne mehr Stress bedeuten, warnen die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) und die Europäische Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingung (Eurofound). Ihr Fazit: Nur bei guter Regulierung überwiegen die Vorteile von Smartphone und Co. (Ärzte-Zeitung)

http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/betriebsmedizin/article/929731/studie-licht-schatten-mobiler-arbeit.html

 

Gesunde Pausen sind eine Frage der Arztpraxis-Organisation

Ein gesundheitlich fittes Team ist neben der medizinischen Kompetenz das Rückgrat für den Praxiserfolg.

Der Pausenkultur kommt eine Schlüsselfunktion bei der Regeneration im Arbeitsalltag zu. Hier sind Praxischefs gefragt, den nötigen Rahmen für gesunde Pausen zu bieten. (Ärzte-Zeitung)

http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/betriebsmedizin/article/928146/regeneration-gesunde-pausen-frage-praxisorganisation.html

 

Berufskrankheiten - wichtiger Impuls zur Modernisierung

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung regt Änderungen im Berufskrankheitenrecht an.

Sie fordert unter anderem mehr Transparenz beim Ärztlichen Sachverständigenbeirat und den Wegfall des Unterlassungszwangs – ein richtiger Ansatz, so ein Leitartikel in der Ärzte-Zeitung.

http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/betriebsmedizin/article/925664/berufskrankheitenrecht-wichtiger-impuls-modernisierung.html

 

EU forciert Kampf gegen Karzinogene

Die EU-Kommission will Beschäftigte besser vor arbeitsbedingten Krebserkrankungen schützen.

Betriebs- und Arbeitsmediziner begrüßen den Vorstoß, pochen aber auf ihre Einbeziehung vor Ort. (Ärzte-Zeitung)

http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/betriebsmedizin/article/927838/gesundes-arbeiten-eu-forciert-kampf-karzinogene.html

 

Abgebrochene Doktorarbeiten und die arbeitsmedizinische Sicht darauf

Keine Kraft mehr, kein Geld mehr, keine Lust mehr: Schätzungen zufolge brechen fast 40 Prozent der Doktoranden ihre Dissertation ab.

Schuld sei die schlechte Betreuung, urteilt Friedrich Hofmann, emeritierter Professor für Arbeitsmedizin. In seinem Buch "Promotionsfabriken" kritisiert er die Arbeits- und Forschungsbedingungen und sagt, was besser laufen müsste. (Spiegel online)

http://www.spiegel.de/spiegel/unispiegel/abbruch-der-doktorarbeit-ein-arbeitsmediziner-ueber-den-schwierigen-schritt-a-1125779.html

 

Kognitive Störungen deuten auf ein erhöhtes Sterberisiko

Patienten über 75 Jahre, bei denen kognitive Beeinträchtigungen neu auftreten, haben ein höheres Sterberisiko als Patienten ohne solche Defizite.

Das hat eine deutsche Längsschnittstudie ergeben, die das Institut für Sozialmedizin, Arbeitsmedizin und Public Health, Leipzig, durchgeführt hat. (Ärzte-Zeitung)

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/neuro-psychiatrische_krankheiten/article/927608/studie-kognitive-stoerungen-deuten-erhoehtes-sterberisiko.html?sh=3&h=1113653420

 

Männer können länger arbeiten als Frauen

Laut einer Studie sollten Mütter höchstens 31 Stunden pro Woche arbeiten, Väter können dagegen 42 Stunden im Büro sitzen.

(L'essentiel)

http://www.lessentiel.lu/de/wirtschaft/story/Maenner-koennen-laenger-arbeiten-als-Frauen-25686839

 

40-Stunden-Woche ist ungesund

Zu viel Arbeit macht einen krank: Was viele intuitiv spüren haben australische Forscher nun nachgewiesen.

Mehr als 39 Stunden Arbeit pro Woche gefährden die Gesundheit, führen zu Depressionen oder sogar zum Herzinfarkt. (MDR)

http://www.mdr.de/wissen/zu-viel-arbeit-macht-krank-100.html

 

Aktionswoche für gesündere Mitarbeiter

Fitness und gesunde Ernährung in Zeiten magerer Zinsen – eine Bank zeigt, wie Betriebliches Gesundheitsmanagement im Arbeitsalltag vor Ort inszeniert werden kann.

So kommt auch mal ein Boxprofi in die Bank, der Fitness der Belegschaft wegen. (Ärzte-Zeitung)

http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/betriebsmedizin/article/930191/fittes-banking-aktionswoche-gesuendere-mitarbeiter.html

 

Wichtiger Impuls zur Modernisierung

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung regt Änderungen im Berufskrankheitenrecht an.

Sie fordert unter anderem mehr Transparenz beim Ärztlichen Sachverständigenbeirat und den Wegfall des Unterlassungszwangs – ein richtiger Ansatz. (Ärzte-Zeitung)

http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/betriebsmedizin/article/925664/berufskrankheitenrecht-wichtiger-impuls-modernisierung.html?sh=5&h=930367437

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU CME Fortbildung

Das ASU CME Programm bietet kostenlos 12 Fortbildungsmodule an.

Hier CME-Punkte sammeln

Bücher zum Thema Medizinische Begutachtung

Referenz Verlag



Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU – Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“