ASU-Newsletter: KW16 - Globale Gesundheit in Zeiten der Ungleichheit, Schutz vor Hautkrebs, Gesundheitsrisiko Lärm-2019

Von der Redaktion empfohlen

Der Weg für das organisierte Darmkrebsscreening ist frei

Das organisierte Darmkrebsscreening kann am 19. April starten. Darauf hat das Deutsche Ärzteblatt hingewiesen. Der Bewer­tungsausschuss hat den Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) angepasst, wie die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) erklärte.

Demnach besteht für Männer nun bereits ab einem Alter von 50 Jahren Anspruch auf eine Koloskopie, da sie ein höheres Risiko als Frauen haben, an Darmkrebs zu erkranken. Bei Frauen bleibt die Altersgrenze für die Koloskopie bei 55 Jahren. Eine erneute Vorsorgeun­tersuchung kann nach Ablauf von neun Kalenderjahren durchgeführt werden.

Der Beitrag des Deutschen Ärzteblattes zum Nachlesen.

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU –Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“