ASU-Newsletter: KW06 - Prävention und Gesundheitsförderung in KMU, Prävention in der Chefetage, Keime im Büro-2019

Von der Redaktion empfohlen

500 Millionen Euro für die Prävention - gibt es Wirkungsnachweise?

Die Krankenkassen dokumentieren jährlich ihre Leistungen in einen Präventionsbericht. Experten zufolge erfährt man jedoch nicht, was durch diese Maßnahmen erreicht wird.

Die Leistungen der Krankenkassen in der primären Prävention und der betrieblichen Gesundheitsförderung werden jährlich in einem Präventionsbericht dokumentiert. Doch sagt dieser Präventionsbericht nach Ansicht von Experten wenig darüber aus, was die Prävention von Krankheiten in Deutschland tatsächlich bringt, berichtete Christian Beneker im online-Portal Medscape am 15. Januar. Er zitiert den Präventionsforscher, Prof. Dr. Hajo Zeeb mit den Worten: „Aber was wurde durch die Prävention erreicht? Was bedeuten die Zahlen inhaltlich? Das erfahren wir aus dem Bericht nicht.“

Beitrag im Volltext

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU –Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“