ASU Ausgabe: 06-2018

Schwerpunkt

Arbeitsmedizin und Rehabilitation - Praktische Erfahrungen

Abb. 1: Alternsbezogene Beeinträchtigungen und Ansätze zu ihrer Kompensation

Abb. 1: Alternsbezogene Beeinträchtigungen und Ansätze zu ihrer Kompensation

Arbeitsmediziner können durch ihr Engagement für gesundheitsgerechte Arbeitsbedingungen und aktive Mitarbeit im Betrieblichen Eingliederungsmanagement wesentlich zur nachhaltigen Teilhabe von Menschen mit chronischen Erkrankungen oder Behinderungen am Arbeitsleben beitragen. Joachim Stork

Herausforderung demografische Entwicklung Die demografische Entwicklung und das tendenziell höhere Ruhestandsalter erfordern in den Betrieben mehrdimensionale Konzepte, um älteren und chronisch erkrankten Beschäftigten eine bessere Teilhabe am Arbeitsleben ohne gesundheitliche Nachteile zu ermöglichen. Sowohl die Erkennung und positive Beeinflussung spezifischer betrieblicher wie individueller...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort:

Wenn Sie die Checkbox "Angemeldet bleiben" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.

Mehr zum Thema Angemeldet bleiben und Cookies finden Sie hier.