ASU Ausgabe: 10-2017

Sicherheit kollaborierender Robotersysteme

Abb. 1: Hinweisschild auf ein kollaborierendes Robotersystem (Quelle: BG Metall)

Abb. 1: Hinweisschild auf ein kollaborierendes Robotersystem (Quelle: BG Metall)

Mensch-Roboter-Kollaboration  Der Einsatz kollaborierender Robotersysteme ist für den Arbeitsschutz immer noch ein relativ neues Thema. Gerade unter dem Stichwort Industrie 4.0 ist eine flexible und effiziente Fertigung gefragt. Thomas Bömer, Michel Huelke

In der Industrie werden zunehmend Arbeitsplätze eingerichtet, bei denen Beschäftigte eng mit Robotern zusammenarbeiten – die so genannte Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK). Menschliche Fähigkeiten und Fertigkeiten werden mit den präzisen Funktionen eines Roboters kombiniert. Letztendlich kann der Einsatz von MRK neben ökonomischen auch ergonomische Vorteile mit sich bringen, indem...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort:

Wenn Sie die Checkbox "Angemeldet bleiben" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.

Mehr zum Thema Angemeldet bleiben und Cookies finden Sie hier.