ASU Ausgabe: 02-2014

Moderne Präventivmedizin benötigt einprägsame Erklärungsmodelle

Abb. 1:  Entwicklung chronischer Erkrankungen anhand des Eisbergmodells

Abb. 1:  Entwicklung chronischer Erkrankungen anhand des Eisbergmodells

Prävention  Die Darstellung der phasenhaften Entwicklung einer chronischen Erkrankung, die Betonung funktioneller Störungen sowie die Zuordnung der Befunde, veranschaulicht durch das „modifizierte Eisberg-modell“, kann wesentlich zum besseren Beschwerde- und Krankheitsverständnis der Mitarbeiter beitragen und die Bereitschaft zur Teilnahme an präventiven Maßnahmen erhöhen. Dieses Modell könnte auch in der Arbeitsmedizin eine weite Verbreitung finden, da es sich um ein einfaches und auch für medizinische Laien gut nachvollziehbares Erklärungsmodell handelt. Walter Kuhn und Annegret Schoeller

Das immer umfangreicher werdende Auf-gabenspektrum in der Arbeitsmedizin, wie der Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit sowie die durchzuführenden Wunschuntersuchungen nach der ArbMedVV, sind eine große Chance für die Beschäftigten, wie auch für die Weiterentwicklung des Faches Arbeitsmedizin. Damit besteht die Möglichkeit, frühzeitig beginnende funktionelle Störungen zu erfassen sowie präventive...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort:

Wenn Sie die Checkbox "Angemeldet bleiben" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.

Mehr zum Thema Angemeldet bleiben und Cookies finden Sie hier.

ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU –Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“