ASU Ausgabe: 11-2013

Wie eine Internistin zur Arbeitsmedizin findet

Dr. med. Monika Stichert (li.) und Gabriele Schwerdtfeger (re.)

Dr. med. Monika Stichert (li.) und Gabriele Schwerdtfeger (re.)

Doppel-Interview  Dr. med. Monika Stichert, arbeits- und reisemedizinische Praxis, Gelbfieber-impfstelle, volle Weiterbildungsermächtigung für das Fachgebiet Arbeitsmedizin in Erkrath bei Düsseldorf, und Frau Gabriele Schwerdtfeger, niedergelassene Internistin in Düsseldorf, im Gespräch.

ASU: Man spricht von der demografischen Katastrophe in der Arbeitsmedizin. Über 50 % der Betriebsärzte sind älter als 60 Jahre, 39 % sogar über 65 Jahre. Und keine Lösung in Sicht. Betriebsärztlich ausgebildete Ärzte werden händeringend gesucht. Für sich persönlich haben Sie eine pragmatische Antwort darauf gefunden. Vielleicht ein Beispiel für viele. Sie engagieren...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort:

Wenn Sie die Checkbox "Angemeldet bleiben" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.

Mehr zum Thema Angemeldet bleiben und Cookies finden Sie hier.

ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU –Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“