ASU Ausgabe: 11-2013

Tuberkulose im beruflichen Umfeld

Schwerpunkt  Die Tuberkulose ist bei weitem nicht mehr so stark verbreitet, wie es zu Anfang des letzten Jahrhunderts der Fall war. Dennoch ist mit dieser Infektion noch immer zu rechnen, wie die Autorin anhand mehrerer Kasuistiken exemplarisch darstellt. Dr. Ulrike Hein-Rusinek

S chon seit meiner Kindheit fasziniert mich das alte Familienbild (siehe Foto rechts). Es wurde 1916 vom Königlich-bayerischen Hofphotographen aufgenommen und zeigt meinen Urgroßvater Leonhardt, dahinter meine Großmutter Marie und daneben, geradezu als dominierenden Mittelpunkt der Familie, meine Großtante Anna in Diakonissen-Tracht, damals 26-jährig. Wenige Jahre nach der Aufnahme des...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort:

Wenn Sie die Checkbox "Angemeldet bleiben" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.

Mehr zum Thema Angemeldet bleiben und Cookies finden Sie hier.

ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU –Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“