ASU Ausgabe: 09-2013

Kollektives Gedächtnis – kollektive Amnesie?

schwerpunkt  Mit einem kurzen medizinhistorischen Rückblick wird an die Schrecken der Infektionskrankheiten wie Tetanus, Diphtherie und Polio erinnert. Inzwischen kann man mit Impfungen vorbeugen. Welche Rolle können Betriebsärzte bei dieser Prävention übernehmen? Welchen Stellenwert hat dazu das Präventionsfördergesetz? Diese Fragen zu beantworten ist Thema dieses Heftes. Ulrike Hein-Rusinek

R isus sardonicus, das „Teufelsgrinsen“, hat sich vielen seit den Pathologie-Vorlesungen als Begriff und als unheimliches Bild tief ins Gedächtnis eingegraben. Dieses vermeintlich hämische Grinsen ist typisches Symptom einer Verkrampfung der Gesichtsmuskulatur bei Wundstarrkrampf, dem Tetanus, einer Erkrankung, die früher als Geißel der Schlachtfelder galt. An Tetanus starben in Feldlazaretten...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort:

Wenn Sie die Checkbox "Angemeldet bleiben" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.

Mehr zum Thema Angemeldet bleiben und Cookies finden Sie hier.

ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU –Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“