ASU Ausgabe: 08-2013

28. Mai 2013 Fachtagung der Unfallkasse NRW in Bochum

Aggression und Suizid im Gesundheitswesen

In den Einrichtungen des Gesundheitswesens, aber auch im Rettungsdienst, gehört die Pflege und Betreuung von Menschen mit erhöhter Aggressions- und Gewaltbereitschaft zum Arbeitsalltag. Hinzu kommt die Konfrontation mit menschlichem Leid, besonders bei einem erlebten Suizid oder einem Suizidversuch. Die psychischen Belastungen sind für die Beschäftigten sehr hoch. Oft werden die gesundheitlichen Folgen der Betroffenen nach psychisch belastenden Ereignissen unterschätzt oder gar bagatellisiert.

Die Unfallkasse NRW lud Ende Mai zur Fachtagung ins RuhrCongress Centrum nach Bochum ein. 160 Teilnehmer aus Kliniken, Rettungsdiensten und Betriebsärztlichen Praxen wurden über aktuelle Forschungsergebnisse und Handlungsempfehlungen informiert. Experten aus Wissenschaft und Praxis zeigten auf, welche Gewalterfahrungen beispielsweise medizinische Rettungskräfte im Einsatz haben, welche Hilfe...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort:

Wenn Sie die Checkbox "Angemeldet bleiben" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.

Mehr zum Thema Angemeldet bleiben und Cookies finden Sie hier.

ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU –Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“