Innovatives Lehrprojekt: BASF bildet Mainzer Medizinstudierende im Praktischen Jahr aus

Nach der geltenden Approbationsordnung für Ärzte müssen die Studierenden der Humanmedizin am Ende des Studiums das praktische Jahr absolvieren. Dieses gliedert sich in drei 16-wöchige Abschnitte. Neben den beiden Pflichtfächern Chirurgie und Innere Medizin muss zusätzlich ein Wahlfach gewählt werden. In einem innovativen Lehrprojekt der Universitätsmedizin Mainz ist es gelungen, in Zusammenarbeit mit der Abteilung Arbeitsmedizin und Gesundheitsschutz der BASF ein Wahlfach Allgemeinmedizin anzubieten. Hierzu wurde bei der BASF eine Lehrpraxis eingerichtet, in der die Studierenden sowohl in allgemeinmedizinischen als auch arbeitsmedizinischen Inhalten auf ihre zukünftige ärztliche Tätigkeit vorbereitet werden. Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass sich diese Form der Studentenausbildung sehr bewährt und uneingeschränkt zur Nachahmung empfohlen werden kann.

Downloads:

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU –Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“