Dienstreisen in Zeiten der Influenza

Die Influenza hat in ihren verschiedenen Erscheinungsformen eine Vielzahl an möglichen Wirten und Transmissionsszenarien. Wirksame Prävention ist möglich, wenn die gefährdete Person weiß, wo sich welcher Gefährdungsmechanismus abspielt und wie sie dieser begegnen kann. Dies bedeutet Aufwand für Gefährdungsanalyse und Kommunikation. Die Verkürzung des Themas auf die – durchaus sinnvolle – jährliche Grippeimpfaktion ist unzureichend, zumal sie kein Verständnis für die Gefahren schafft.
Influenza has a multitude of clinical presentations, possible hosts and transmission scenarios. Efficient prevention is possible if the person at risk knows which danger lures where and how to avoid it. This requires a thorough analysis of the dangers which may be encountered and good communication. Reducing the topic to just the – undoubtedly sensible – annual influenza vaccination campaign is not enough, especially as it does not create any understanding of the potential dangers.

Downloads:

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU –Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“