ASU Ausgabe: 05-2017

„Under construction …“ – das Präventionsgesetz in der Umsetzung

Unternehmensorganisationen und Krankenkassen sollten zusammenarbeiten, um die betriebliche Gesundheitsförderung auch in kleineren und mittleren Unternehmen zu unterstützen

Unternehmensorganisationen und Krankenkassen sollten zusammenarbeiten, um die betriebliche Gesundheitsförderung auch in kleineren und mittleren Unternehmen zu unterstützen

(Betriebs-)Krankenkassen und BGM  Die Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) ist neben dem gesetzlichen Arbeits- und Gesundheitsschutz und dem Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) einer der drei Pfeiler des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM). Das Präventionsgesetz hat Mitte 2015 mit der Einführung der nationalen Präventionsstrategie einen neuen Rahmen für die Sozialversicherungsträger, Sozialpartner, Bundes- und Landesregierungen und weitere Akteure geschaffen und dabei insbesondere eine Reihe von Vorgaben für die Krankenkassen definiert. Gregor Breucker, Franz Knieps

Insgesamt sollen mehr Finanzmittel für die Unterstützung von Betrieben bereitgestellt und gemeinsam durch regionale Koordinierungsstellen der Zugang vor allem für kleinere und mittelständische Betriebe zu den Unterstützungsleistungen der Krankenkassen erleichtert werden. Außerdem wurde im Bereich der medizinischen Prävention die Rolle der Betriebs- und Werksärzte gestärkt. Die Umsetzung der...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort:

Wenn Sie die Checkbox "Angemeldet bleiben" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.

Mehr zum Thema Angemeldet bleiben und Cookies finden Sie hier.

ASU-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den ASU-Newsletter kostenlos abonnieren:

Anzeige

Kostenfaktor Allergie - Allergiker leiden, Arbeitgeber zahlen

Ihnen fehlt Schlaf, sie bekommen schlecht Luft und müssen sich häufiger krank melden – Allergien können Arbeitnehmer stark beeinträchtigen. Mit speziellen „Allergietagen“ können Unternehmen die Belegschaft auf bestehende Sensibilisierungen screenen und über geeignete Behandlungsmöglichkeiten aufklären. mehr...

ASU-Jobbörse

An der richtigen Stelle suchen. Bei der reichweitenstärksten Stellenbörse für die Arbeitsmedizin.

Zur Jobbörse

ASU CME Fortbildung

Das ASU CME Programm bietet kostenlos 12 Fortbildungsmodule an.

Hier CME-Punkte sammeln

Kostenloses Probe-Abo

Die aktuelle Ausgabe

Gratis
Probe-Lesen

Jetzt kostenlos testen

Testen Sie unverbindlich zwei Ausgaben „ASU – Arbeitsmedizin | Sozialmedizin | Umweltmedizin“